Der LTE-Ausbau im Überblick

LTE Ausbau

2013 kommt LTE in immer mehr Städte, Bild: vodafone.de

Seit Ende 2012 ist der LTE-Ausbau auf dem Land bundesweit abgeschlossen. Die deutschen Netzbetreiber haben im November 2012 die Weißen Flecken im letzten noch unterversorgten Bundesland Brandenburg geschlossen. Die Mobilfunkanbieter haben damit alle Versorgungsverpflichtungen der Bundesnetzagentur erfüllt, wodurch die Netzbetreiber die weitreichenden 800-MHz-Frequenzen aus der Digitalen Dividende auch in den Städten nutzen dürfen. Trotz dieser Fortschritte beim LTE-Ausbau wird es noch einige Zeit dauern, bis man von einer flächendeckenden 4G-Netzabdeckung in Deutschland sprechen kann. Dies liegt auch daran, dass die Netzbetreiber nur 90 % der Weißen Flecken schließen mussten, um alle Vorgaben der Bundesnetzagentur zu erfüllen.

Wenn Sie sich für einen 4G-Vertrag bei einem der LTE-Anbieter interessiert, sollten Sie davor auf jeden Fall mit unserem kostenlosen und unverbindlichen 4G-Check die LTE-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort überprüfen. Gehen Sie auf Nummer sicher, bevor Sie sich langfristig an einen Netzbetreiber binden. Geben Sie einfach Ihre Adressdaten ein und testen Sie Ihren LTE-Ausbau:

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Mit der unabhängigen LTE-Verfügbarkeitsabfrage überprüfen wir, welcher Netzbetreiber 4G an Ihrer Wunschadresse anbietet. Sollte LTE noch nicht an Ihrem Wohnort vorhanden sein, lohnt sich ein regelmäßiger 4G-Check. Der Ausbau von LTE schreitet in allen deutschen Bundesländern weiter voran.

Der LTE-Ausbau in den Bundesländern

LTE-Ausbau-Bundeslaender

4G-Ausbau bundesweit – Dunklere Farbe zeigt besseren Ausbau mit LTE (Stand: Dezember 2012)

Der 4G-Ausbau in Deutschland wurde zuerst in den alten Bundesländern abgeschlossen. Bereits Ende 2011 waren fast alle westlichen Bundesländer mit LTE versorgt. Die Weißen Flecken im letzten alten Bundesland Niedersachsen wurden im März 2012 geschlossen. Bald darauf folgte beim LTE-Ausbau mit Sachsen im Mai 2012 das erste neue Bundesland. In kurzen Zeitabständen bis November 2012 wurden die noch fehlenden Bundesländer mit 4G versorgt.

Ende 2012 gab es größere Unterschiede beim LTE-Ausbaugrad in den Bundesländern. Beim Ausbau mit LTE lagen die drei Stadtstaaten auf den vorderen Plätzen. Sehr gut war auch die 4G-Versorgung in Sachsen und Thüringen. Etwas abgeschlagen beim LTE-Ausbau waren hingegen die beiden Bundesländer Baden-Württemberg und Saarland. Im internationalen Vergleich verfügt Deutschland über eine gute LTE-Netzabdeckung. Besonders in Europa gehört man zu den ersten Ländern mit einem gut ausgebauten LTE-Netz.

Der LTE-Ausbau in Zukunft – Ein Ausblick

Im Jahr 2013 wollen die deutschen Netzbetreiber den Ausbau mit LTE weiter vorantreiben. In diesem Jahr könnte auch E-Plus mit LTE auf den Markt kommen. Der LTE-Ausbau 2013 wird sich zunehmend auf die Städte und Ballungsgebieten konzentrieren, während auch die letzten Weißen Flecken auf dem Land geschlossen werden. Wo ein Breitbandausbau für die Anbieter wirtschaftlich unattraktiv ist, könnten Fördergelder helfen. Einzelne Prognosen gehen davon aus, dass 4G bereits in der zweiten Jahreshälfte 2013 den Massenmarkt in Deutschland erreicht.

Bis zu einem flächendeckenden LTE-Ausbau wird es noch Jahre dauern. Dann erwarten uns auch immer mehr neue, interessante Anwendung mit Highspeed von bis zu 100 Mbit/s. LTE soll es in Zukunft auch im Auto, Flugzeug und in der Bahn geben. Für solche Anwendungen ist ein flächendeckender LTE-Ausbau notwendig. LTE im Auto bietet heute schon BMW.

Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>