LTE-Ausbau (4G-Verfügbarkeit) testen

Die Netzbetreiber haben den LTE-Ausbau in den letzten Jahren intensiv vorangetrieben und bieten heute eine gute 4G-Netzabdeckung. Die Bundesnetzagentur nennt in ihren Jahresbericht offizielle Zahlen für Ende 2018.  Die drei Netzbetreiber boten folgende 4G-Abdeckung (nach Bevölkerung): Deutsche Telekom (98 Prozent), Vodafone (93 Prozent) und Telefónica Deutschland (88 Prozent). Bis Ende 2019 wird sich die 4G-Versorgung weiter verbessern. Die Netzbetreiber haben sich bei der Auktion 2015 verpflichtet bis Ende 2019 eine 4G-Netzabdeckung von 98 Prozent zu bieten, in jeden Bundeland muss die Abdeckung bei mindestens 97 Prozent liegen.

Wie steht es um den LTE-Ausbau in Deutschland?

Bevor Sie sich endgültig für einen Anbieter entscheiden, sollte Sie in jeden Fall die 4G-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort checken. Trotz großer Fortschritte beim LTE-Ausbau ist nicht gewährleistet, dass Sie auch an ihrer Wunschadresse mit der Mobilfunktechnologie der vierten Generation surfen können.  Alle genannten Zahlen zur LTE-Verfügbarkeit beziehen sich auf eine Abdeckung nach Bevölkerung und nicht nach Fläche. Eine aktuelle Studie von Opensignal hat erst kürzlich gezeigt, dass die 4G-Verfügbarkeit in allen Flächenbundesländern in ländlichen Regionen unter 80 Prozent liegt. Untersucht wurde die 4G-Versorgung in der Fläche. Deutsche Telekom, Vodafone und o2 müssen beim LTE-Ausbau noch nachlegen. Vor diesem Hintergrund macht eine Verfügbarkeitsabfrage auf jeden

LTE-Ausbau testen und Anbieter vergleichen

Neben einem 4G-Check bieten wir Ihnen auch einen Tarifvergleich. Immer mehr Anbieter vermarkten heute LTE-Tarife. Deutsche Telekom und Vodafone haben 2018 und 2019 ihr 4G-Netz für immer mehr Discounter freigegeben. Mittlerweile gibt es auch viele günstige Tarife in allen LTE-Netzen.


PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Nachdem Sie Ihre Adresse in die Suchmaske eingegeben haben, prüfen wir nicht nur die 4G-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort, sondern zeigen Ihnen auch zahlreiche Mobilfunktarife. Suchen Sie sich den passenden Tarif im Netz von Deutscher Telekom, Vodafone oder o2 aus.

Sie können die Tarife nach verschiedenen Kategorien filtern. Legen Sie fest, ob Sie einen Laufzeittarif oder lieber Prepaid wollen. Ebenso können Sie die gewünschte Übertragungsrate und das benötigte Datenvolumen einstellen. Durch die verschiedenen Filter finden Sie bald Ihren Wunschtarif.

Erste 5G-Tarife auf dem Markt

Seit Juli 2019 sind die ersten 5G-Tarife von Vodafone und Telekom auf dem Markt. Aktuell ist der 4G-Nachfolger erst an wenigen Standorten verfügbar. Vodafone betreibt zum Start zum Beispiel 60 Antennen an 25 Standorten in Deutschland. 4G ist aktuell die dominierende Mobilfunktechnologie in Deutschland und so wird es noch über einige Jahre bleiben. Auch nach der Einführung von 5G treiben die Netzbetreiber den LTE-Ausbau voran. Der 4G-Nachfolger wird es ab dem Jahr 2020 oder später interessant. Ende 2020 sollen 10 Millionen Menschen 5G nutzen können, die Zahl der 4G-Nutzer wird zu diesem Zeitpunkt deutlich höher sein.

Ein Gedanke zu „LTE-Ausbau (4G-Verfügbarkeit) testen“

  1. Hallo zusammen, ich wohn leider auf dem Land und bei uns gibt es keine umts bzw, hsdpa netzabdeckung. Ich bin Kunde bei vodafone und habe bereits festgestellt, vodafone und auch alle anderen netzbetreiber haben kein Interesse an einem hsdpa netzabdeckung.
    Der neuartige lte schrott nützt mir ohnehin nichts da ich kein passendes mobiltelefon besitze. Und auch der tarif ist mir viel zu teuer, kann ich mir nicht leisten. Ich möchte allen netzbetreibern den guten Rat geben, wenn keiner fähig ist eine hsdpa netzabdeckung aufzubauen den Laden schließen daheim bleiben und was ganz wichtig ist, das ltegeplapper aufzuhören.
    Es kann sich den teueren tarif ohnehin keiner leisten.
    Und ich dachte die netzbetreiber in Deutschland sind verpflichtet die weißen Flecke zu abzudecken, aber leider falsch gedacht.
    Gruß Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere