LTE-Ausbau – Die Bundesländer im Überblick

In Deutschland begann der LTE-Ausbau im Jahr 2011 zuerst auf dem Land. Die deutschen Netzbetreiber hatten sich bei der LTE-Auktion im Mai 2010 verpflichtet, zuerst die Weißen Flecken in den ländlichen Regionen zu schließen. Die Bundesländer erstellten hierzu Ausbaulisten, wo einzelne unterversorgte Ortschaften (unter 1 Mbit/s) benannt wurden. Die Bundesregierung wollte so die Menschen auf dem Land mit dem langersehnten schnellen Internet versorgen. Bereits im August 2011 konnten die Netzbetreiber in den ersten sechs Bundesländern die Weißen Flecken schließen. Bis April 2012 war der LTE-Ausbau in allen alten Bundesländern abgeschlossen, wobei der Schließung der unterversorgten Regionen in Niedersachsen am meisten Zeit in Anspruch nahm.

Bundesländer (ohne Stadtstaaten)

LTE-Abdeckung der Weißen Flecken

Nordrhein-Westfalen

August 2011

Saarland

August 2011

Baden-Württemberg

August 2011

Bayern

August 2011

Hessen

August 2011

Rheinland-Pfalz

August 2011

Schleswig-Holstein

Dezember 2011

Niedersachsen

April 2012

Sachsen

Mai 2012

Sachsen-Anhalt

Juni 2012

Thüringen

Juni 2012

Mecklenburg-Vorpommern

Oktober 2012

Brandenburg

November 2012

(Tabelle: LTE-Abdeckung in den Bundesländern)

Nur vier Wochen später folgte dann mit Sachsen das erste neue Bundesland, wo der LTE-Ausbau in den ländlichen Regionen abgeschlossen wurde. In kurzen Abständen meldete die Bundesnetzagentur die Schließung der Weißen Flecken in den restlichen Bundesländern, wodurch die LTE-Anbieter bereits im November 2012 ihre gesetzlichen Verpflichtungen erfüllen konnten. Nach dem abgeschlossenen LTE-Ausbau auf dem Land, sind die 16 Bundesländer teilweise noch sehr unterschiedlich mit 4G abgedeckt.

LTE-Ausbau – 4G-Verfügbarkeit im eigenen Bundesland testen

Das Fachportal 4G.de bietet einen guten Überblick über den LTE-Ausbau in allen deutschen Bundesländern. Die Statistiken über die 4G-Netzabdeckung deutschlandweit werden ständig aktualisiert. Hier kann sich jeder einen guten Überblick über die Bundesländer und den LTE-Ausbau verschaffen. Wer sich jedoch für 4G an einer konkreten Wohnadresse interessiert, sollte lieber die kostenlose LTE-Multiverfügbarkeitsabfrage des Fachportals nutzen. Nach der eine Eingabe der vollständigen Daten erfährt man in wenigen Sekunden, ob 4G an der eigenen Adresse verfügbar ist.

LTE-Ausbau je Bundesland testen:

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Machen Sie in jedem Fall diesen unverbindlichen 4G-Check, bevor Sie sich endgültig für einen Netzbetreiber entscheiden. Mit zunehmenden LTE-Ausbau der Bundesländer wird dazu eine unabhängige LTE-Verfügbarkeitsabfrage immer wichtiger. Schon heute konkurrieren die 4G-Anbieter in einzelnen Städten um die Kunden. In Zukunft kann es zu Doppelversorgungen auf dem Land kommen. Hier spielen die Preise von LTE-Tarifen eine wesentliche Rolle, welche Sie ebenso über die kostenlose 4G-Multiverfügbarkeitsabfrage ermitteln.

LTE-Ausbau – Die 4G-Netzabdeckung der Bundesländer

LTE-Ausbau-Bundeslaender

LTE-Abdeckung deutschlandweit im Februar 2012 (dunklere Farbe zeigt höhere Netzabdeckung)

Bei der 4G-Netzabdeckung in den einzelnen Bundesländern gibt es teilweise noch sehr große Unterschiede. Gut ausgebaut sind aktuell Sachsen, Thüringen, Bayern und alle drei Stadtstaaten. Dagegen sind Baden-Württemberg, das Saarland und Brandenburg noch Bundesländern, wo die Netzbetreiber den Ausbau mit LTE weiter vorantreiben müssen. So liegen zum Beispiel zwischen den Flächenbundesländern Sachsen (63 Prozent) und Saarland (25 Prozent) bei der LTE-Abdeckung (Stand: Februar 2013, Quelle: 4G.de) noch recht deutliche Unterschiede.

In anderen Bundesländern, welche beim LTE-Ausbau aktuell im Mittelfeld liegen, gibt es wiederum einzelne gut ausgebaute Städte. Dazu gehören zum Beispiel Hessen mit Frankfurt am Main (92 Prozent) und NRW mit Düsseldorf (90 Prozent). In diesen Großstädten kann man fast im ganzen Stadtgebiet mit LTE surfen. Neben den gut ausgebauten Ballungsgebieten müssen andere Regionen in Hessen und NRW noch besser ausgebaut werden. Es wird beim LTE-Ausbau noch etwas dauern, bis alle Bundesländer vollständig abdeckt sind. Ein realistisches Datum für eine bundesweite LTE-Abdeckung ist das Jahr 2015, was sich auch der Netzbetreiber Vodafone für dem Ausbau mit LTE zum Ziel gesetzt hat.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.